Skip to main content

Ein sicheres Zuhause für Ihre Kinder!

Türschutzgitter – Topmodelle


IB-Style Türschutzgitter MIKA

48,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Kaufen*


Reer Tür / Klemmgitter

33,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Kaufen*


Guard Me by Baby Dan Treppenschutzgitter

53,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Kaufen*

Das IB-Style Treppen-/Türgitter MIKA ist der Nachfolger des beliebten Modells BERIN. Das Gitter ist aus Metall und qualitativ-hochwertig verarbeitet. Was dieses Modell auszeichnet, ist neben einem flexiblen Verstellbereich – das Türgitter kann beidseitig bis zu 45cm verlängert werden – die automatische Klapp-und Schließfunktion. Falls Sie die Tür zeitweise geöffnet lassen möchten, so können Sie diese in einem 90° Winkel einklemmen. In Punkto Stabilität macht das Türschutzgitter einen guten Eindruck, auch wenn sich jede Verlängerung negativ auf die Stabilität auswirkt. Leider können wir über die Höhe des Gitters keine Aussage treffen. In der Produktbeschreibung im Shop des Anbieters fehlt diese Information. Unsere Anfrage wurde ignoriert, was keinen guten Eindruck macht. MIKA ist trotzdem unser Preis/Leistungs-Tipp!

 

 

Das Klemmgitter vom Reer ist das günstigste Produkt in unserem kleinen Vergleich. Anders als die Mehrheit der Hersteller empfiehlt Reer seine klemmbaren Gitter vor allem für eine Installation im Türrahmen und nicht als Treppenschutz. Das Türgitter lässt sich um bis zu 42cm erweitern. Dafür brauchen Sie jedoch sechs Verlängerungen, die zusätzlich gekauft werden müssen. Da ein Türschutzgitter durch viele Verlängerungen etwas instabil wird, hat Reer das Gitter mit einer Querstrebe am Boden versehen und liefert hierzu auch gleich eine Nachtbeleuchtung, um die Stolpergefahr durch diese Strebe zu vermeiden. Für einen Türrahmen oder einen Durchgang ohne Verlängerungsbedarf ist das Klemmgitter von Reer eine sichere und günstige Alternative.

Das Guard Me Treppen-und Türgitter von Baby Dan ist eine moderne Version der klassischen Absperrgitter. Ob das Design gefällt, hängt von Ihrem persönlichen Geschmack ab. Die technische Umsetzung ist jedoch gut durchgedacht und von Baby Dan patentiert. Anders als bei klassischen Türschutzgittern besteht die Absperrung aus Paneelen (unternehmenseigene Bezeichnung), welche beim Öffnen ineinander gefaltet werden. Wenn diese Gitter zeitweise nicht gebraucht werden, so verschwinden sie schmal am Türrahmen. Zudem wird durch die Klappfunktion ein großer Verstellbereich von 64,5-89cm gewährleistet. Mit zusätzlich gekauften Paneelen kann das Gitter in einem Türrahmen mit bis zu 113cm Breite installiert werden. Die Treppen-und Türgittern lassen sich auch von außen an den Türrahmen montieren. Die Klappgitter sind innovativ und etwas teurer als die klassischen Türschutzgitter.


Wann ist ein Türschutzgitter notwendig

Bevor Sie Geld in Türgitter investieren, sollten Sie sich fragen, ob solche Maßnahmen überhaupt notwendig sind. Kinder sind neugierig und untersuchen die Umgebung mit Enthusiasmus und Neugier. Das ermöglicht es ihnen, sich in der Welt zu orientieren und diese kennenzulernen – ein Ball, ein Stuhl, die Schuhe und alles andere muss angeschaut, angefasst oder probiert werden. Dies kann Ihr Baby nicht aus einem Buch lernen.

Sie sollten sich daher stets fragen, ob der Raum, den sie absperren möchten, überhaupt abgesperrt werden muss. Eine Werkstatt oder der Keller mit vielen gefährlichen Gegenständen sollte für kleine Kinder natürlich nicht zugänglich sein, aber ein begehbarer Schrank oder beispielsweise die Wohnküche können von Kindern unter Umständen betreten werden. Überlegen Sie sich daher vorher, ob der Weg komplett gesperrt werden soll oder der Raum kinderfreundlich bzw. kindersicher gemacht werden kann.

Was sind Türschutzgitter und wie sie sich von Treppenschutzgittern unterscheiden

Türschtuzgitter Vergleich TreppenschutzgitterSoll Ihr Baby oder Ihr Kleinkind einen bestimmten Raum nicht betreten und lässt sich dieser Raum nicht abschließen oder es ist dies nicht gewollt, wird ein Türschutzgitter benötigt. Viele Hersteller und Verkäufer verwenden synonym den Begriff Treppenschutzgitter. Kinderschutzgitter mit einem Durchgang wie einer Tür oder einem Rollo können sicher als Treppen- sowie Türgitter verwendet werden. Besitzt das Gitter jedoch keine Möglichkeit zum Öffnen, dann sollte dieses nicht auf einer Treppe angebracht werden. Vor allem nicht am oberem Ende der Treppe! Die Absperrung mag dann für Ihr Baby sicher sein, gefährdet jedoch die restlichen Bewohner und Gäste. Das Gitter muss nämlich stets überstiegen werden, was bei einer Anbringung an der Treppe ein hohes Sturzpotenzial birgt.

In welche Kategorien lassen sich Türschutzgitter unterteilen?

Auf dem Markt gibt es aktuell circa zwanzig namhafte Hersteller für Türschutzgitter. Neben sehr bekannten Marken wie Geuther, Hauck, Safety 1st und Reer sind auch kleine eher unbekannte Hersteller darunter, die qualitativ-hochwertige Kinderschutzgitter anbieten. Manche Hersteller bieten universelle Absperrgitter an, die sich mit Stellschrauben und Co. an die speziellen Bedürfnisse der Verbraucher anpassen lassen. Andere bieten eine große Produktpallette, die jeden Bedarf abdeckt. Angeboten werden Türgitter vor allem aus Holz, Plexiglas und Metall. Eine weitere ziemlich neue Möglichkeit der Absperrung bieten Türschutzgitter mit Rollos, die aus Stoff gefertigt sind. Der Vorteil hierbei ist, dass sie sich bei Bedarf einfach zusammenfalten und so im Türrahmen verschwinden.

Zudem kann aus verschiedensten Verschlusssystemen, Höhen, Breiten und Durchgangbreiten gewählt werden. Nicht ganz unbedeutend ist natürlich auch der Preis des Türschutzgitters.

So können Türschutzgitter kategorisiert werden:

  • Befestigung (mit oder ohne Bohren)
  • Absperrmöglichkeiten (Gitter, Rollo, Plexiglas u.w.)
  • Material / Optik (Holz, Metall, Stoff, Plexiglas, Beschichtung der Stäbe u.w.)
  • Verschlusssystem
  • Höhe
  • Breite / Verstellbreite
  • Breite des Durchgangs
  • Preis

Wichtige Kriterien für die Wahl eines Türschutzgitters – So kaufen Sie richtig

Eins ist sicher. Sind Sie auf der Suche nach einem Türschutzgitter, gibt es auf dem Markt sicher ein genau passendes Produkt für Sie. Dieses jedoch zu finden, kann eine große Herausforderung sein. Als erstes sollten Sie die genauen Abmessungen des benötigten Gitters definieren. Hierzu messen Sie vor Ort die Tür aus, in die das Türschutzgitter installiert werden soll. Ein passendes Gitter sollte nicht zu breit aber auch nicht zu kurz sein, damit Sie möglichst keine Verlängerung benötigen. Einige Hersteller liefern direkt eine passende Verlängerung mit, sodass keine zusätzlichen Kosten entstehen, jedoch senkt jede Erweiterungen die Stabilität des Gitters. Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Höhe des Gitters: Die Absperrung sollte ausreichend hoch sein. Vor allem dann, wenn die Absperrung für Kinder über 2 Jahre noch in Gebrauch sein wird. In diesem Fall reicht die gesetzlich vorgeschriebene Höhe von 65cm nicht aus, um die Sicherheit zu gewährleisten. Die gesetzliche Norm ist nur für Gitter für Kinder unter 2 Jahren definiert.

Auch wenn ein festzuschraubendes Türgitter nicht mehr modern scheinen mag (Hersteller bieten diese immer weniger an) sollte dieses für Sie als Option bleiben. Solche Türschutzgitter besitzen am Boden keine Querstrebe (Stichwort: Stolperfalle!) und sie sind aufgrund ihrer Stabilität besonders sicher. Der Nachteil ist jedoch die Installation, da Sie ohne Bohren nicht auskommen.

Im Folgenden finden Sie die wichtigsten Kriterien beim Türschutzgitter-Kauf kurz zusammengefasst:

Qualität

Achten Sie beim Kauf auf eine qualitativ hochwertige Verarbeitung. Hierfür sehen Sie sich Bilder, Produktvideos und vor allem die Bewertungen an. Zudem lassen manche Hersteller ihre Produkte freiwillig von unabhängigen technischen Prüfstellen prüfen. Ein Beispiel hierfür ist das GS-Zeichen (Geprüfte Sicherheit).

Durchgang und Durchgangsbreite

Lassen sich die Gitter fest montieren, so ist der Durchgang meist breiter und die Tür lässt sich bequem passieren. Zudem besitzen solcher Absperrgitter am Boden keine Querstrebe, die zu einer Stolperfalle werden kann.

Stabilität

Hierfür sollten Sie einige Produkt-Bewertungen lesen, da die Hersteller auf eventuelle Probleme natürlich nur selten hinweisen. 🙂

Höhe

In Deutschland dürfen nur Kinderschutzgitter verkauft werden, die der DIN EN 1930 entsprechen. Diese Norm beinhaltet unter anderem die Mindesthöhe von 65cm. Diese ist ausgerichtet für Kinder bis 24 Monate. Soll ein Bereich auch für ältere Kinder abgesperrt werden, so sollte das Türschutzgitter entsprechend höher sein. Viele Hersteller bieten wesentlich höhere Gitter an, als es die DIN-Norm vorschreibt.

Abmessungen

Bevor Sie sich auf die Suche nach Türschutz machen, messen Sie den zu sperrenden Durchgang genau aus. Nicht zu eng und nicht zu breit sollte das Türgitter sein – vor allem wenn es zum Einklemmen ist.

Optik, Material und Farbe

Diese Faktoren spielen beim Kauf sicherlich eine wichtige Rolle. Dennoch sollten diese erst nach den Sicherheitsaspekten Ihre Entscheidung beeinflussen.

Tipp: Sollten Sie ein Produkt kaufen, das doch nicht ganz Ihren Vorstellungen entspricht, ist dies nicht weiter schlimm. In Deutschland haben Sie ein 14-tägiges Widerrufsrecht. Darüber hinaus bieten viele Online-Shops kostenlosen Rückversand an.

DIN Norm EN 1930 & GS-Zeichen sorgen für sichere Türgitter

Produkte, die im Bereich Kinder- & Babysicherheit produziert oder nach Deutschland importiert werden, müssen der DIN Norm EN 1930 entsprechen. Diese Norm ist für Hersteller und Importeure gesetzlich vorgeschrieben. Die Vorschriften schützen die Kinder vor allem vor potenziellen Verletzungen beim Gebrauch der Gitter. So dürfen sie keine scharfen Kanten oder Öffnungen haben, in welche ein Kind die Finger stecken könnte. Zudem werden die minimale und maximale Breite der Gitterstäbe und die minimale Höhe der Gitter mit 65cm geregelt.

Das Geprüfte Sicherheit Zeichen ist anders als die DIN Norm vollkommen freiwillig. Die Hersteller zeichnen hiermit Produkte aus, die über die gesetzlichen Vorschriften hinausgehen. Hierbei wird von unabhängigen Instituten die Sicherheit des Produktes in seinem typischen Gebrauch getestet.

Tipp: Alle im Handel angebotenen Treppenschutzgitter entsprechen mindestens den gesetzlichen Anforderungen. Es ist jedoch wichtig zu wissen, dass diese eine Sicherheit der Absperrung für Kinder bis höchsten 24 Monaten gewährleisten soll. Das GS-Zeichen bedeutet nicht – wie fälschliche Weise verstanden werden könnte – dass solche Türschutzgitter für ältere Kinder geeignet sind.